Slider

Geschichte

Unser Verein blickt auf eine lange Tradition  hier am Hohenwarte Stausee zurück, los ging es schon in den 60 iger Jahren als die Maxhütte Unterwellenborn und die GST (Gesellschaft für Sport und Technik) ein Bootshaus und eine Slipanlage für ihre Kutter ZK 10 erbaute.

Nach stürmischen Wendetagen war hier erst mal Schluss, keiner wusste so richtig wie es weiter gehen sollte. Hier half nur eins, einen Verein gründen, leichter gesagt als getan, aber: Dank des Engagements und den tollen Einsatzes einiger Seesportfreunden ist es uns gelungen, unseren Verein auf die Beine zu stellen.

Im Mai 1990 wurde der Seesportclub Saalfeld e.V. gegründet.

Zweck

Zweck und Ziel unseres Vereines ist die Förderung des Seesportes und des Breitensportes und der damit verbundenen Freizeitgestaltung, sportlichen Betätigung aller unserer Mitglieder und Gäste, aber auch Urlaubern die sich zur Erholung am Stausee Hohenwarte aufhalten. Im Mittelpunkt unserer Vereinsarbeit stehen unsere Kinder und jugendlichen Mitglieder. Unser Ziel ist es, noch mehr Kinder und Jugendliche für eine sinnvolle und aktive Freizeitgestaltung zu gewinnen und diese auch seemännisch auszubilden.

Bei uns finden alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen Platz in der Mannschaft. Das Erlebnis in der Gemeinschaft steht eindeutig im Vordergrund!

Unser Sportgerät ist in erster Hinsicht der Segelkutter ZK 10, hierbei handelt es sich um einen Zweimastkutter, der als Ruder- Segel- aber auch als Motorboot eingesetzt werden kann. Es besteht auch die Möglichkeit mit einer Iyxilon zu segeln. Man kann das Kutterrudern( 2 Mann sitzen in fünf hintereinander liegenden Reihen immer neben einander rund benutzen jeweils einen Riemen) erlernen was gerade auch bei anderen Vereinen sehr beliebt ist. Wurfleine  ( muss ein Wurfkörper an einer Leine so weit wie möglich geworfen werden) werfen und seemännische Knoten( an einer Knotenbahn üben wir die 10 gebräuchlichsten Knoten) gehören natürlich dazu.

Wir bieten natürlich gerne auch Schnupperkurse an.

Übernachtungsangebote

Bei uns besteht auch die Möglichkeit in unserem einfach aber zweckmäßig neu eingerichteten Vereinshaus zu übernachten. Wir bieten in einem Zimmer Schlafmöglichkeiten für bis zu 8 Personen, mit kleiner Küchenzeile und 3 Zimmer mit je 4 Schlafmöglichkeiten. Frühstücksraum und große Küche befinden sich im Untergeschoss ebenerdig mit der Terrasse. Bad mit Dusche und WC vorhanden.
Bei Anfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung .

Vorstand

Vorsitzender:
Steffen Türk
Herrengrabenstraße 14
07318 Saalfeld/ Saale

Tel.: 03671/ 5 23 58 83
        

stellvertr. Vorsitzender:
Frank Paul
Baderteichdamm 4
07580 Ronneburg

Tel.: 0174/ 694 54 01


Schatzmeister:
Sebastian Gierga
Hauckwitzhügel  1
07333 Unterwellenborn
OT Kamsdorf

Tel.: 0152/ 06 07 21 84
   

Segelrevier

Schluchtensegler so nennt man uns, unser Segelrevier Urlauberparadies im Herzen des Thüringer Waldes der Stausee-Hohenwarte.

Wasser ist, man glaubt es kaum keine Seltenheit im Thüringer Wald. Hohe Berge tiefe Täler, in denen man Wasser, viel Wasser angestaut hat, klingt doch super ist es auch.

Ein Segelrevier der besonderen Art: Achtung drehende Winde den Tälern entlang oder auch bei jedem Einschnitt der Landschaft in eine Bucht, kleinere bis größere Fallböhen den Bergen herab kommend bis zur Wasserlinie, also ein interessantes Segelrevier. Das müsst ihr unbedingt einmal ausprobieren, Übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei uns auch, ach so Flaute, ja richtig kommt bei uns auch mal vor wo gibt es die nicht.  (Der Wind schläft nicht ???!!!)

Übrigens in eigener Sache: - Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel – bei uns fast kein Problem.

Wo gelingen schon spektakulär Segelmanöver bis knapp 1 m ans Steilufer heran, aber Vorsicht unter Wasser erscheinen manchmal kleine oder auch größere spitze Felsen.

Der Hohenwarte-Stausee liegt im Süden Thüringens und wird auch liebevoll als "Thüringer Meer" bezeichnet. Er ist Teil der fast achtzig Kilometer langen, fünfmal hintereinander gestauten Saalekaskaden, dem größten zusammenhängenden Stauseegebiet Deutschlands, er ist 27 km lang, bis zu 1000 Meter breit und fast ca. 182 Millionen Kubikmeter Wasser und ist somit der drittgrößte Stausee Deutschlands. Die tiefste Stelle befindet sich an der Sperrmauer mit einer Wassertiefe von 68 Meter. Die Sperrmauer wurde von 1936 bis 1942 erbaut, ist 75 Meter hoch, 412 Meter lang, am Fuß 54,7 Meter und an der Krone 6,7 Meter breit.
In unzähligen Windungen durchschlängelt unser "Thüringer Meer" das Saaletal zwischen steilen Hängen, inmitten einer wild-romantischen Waldlandschaft. Umgeben ist der See von Fjord ähnlichen Buchten und steilen Berghängen, also ein interessantes Segelrevier.

Unterkategorien